I. Grundlage

Grundlage für die Regelungen in dieser Beitragsordnung ist der Punkt 26 der Satzung.

II. Solidaritätsprinzip

Eine wesentliche Grundlage für die finanzielle Ausstattung des Vereins ist das Beitragsaufkommen der Mitglieder.
Der Verein ist daher darauf angewiesen, dass alle Mitglieder ihre Beitragspflichten, die in der Satzung grundsätzlich geregelt sind, in vollem Umfang und pünktlich erfüllen.
Nur so kann der Verein seine Aufgaben erfüllen und seine Leistungen gegenüber den Mitgliedern erbringen.

III. Beschlussfassung und Bekanntgabe

1. Die Mitgliederversammlung hat daher am 13.10.2012 diese Beitragsordnung beschlossen.
2. Die Beitragsordnung tritt ab dem Beitragsjahr 2013 in Kraft.
3. Mitglieder, die nach diesem Zeitpunkt dem Verein beitreten, erhalten diese Beitragsordnung als Bestandteil der Beitrittserklärung ausgehändigt.

IV. Regelungen

Die Höhe der einzelnen Beiträge wird durch die Mitgliederversammlung beschlossen und gilt für die Zukunft bis zum 31.12. des Folgejahres. Wird kein neuer Beschluss gefasst, gelten die Beiträge ein weiteres Jahr. In sozialen Härtefällen kann ein Antrag auf Änderung der Beitragshöhe und der Zahlungsmodalitäten gestellt werden. Über den Antrag entscheidet das Präsidium nach Anhörung und Prüfung der vorgelegten Nachweise. Die Mitglieder sind verpflichtet, Anschriften- und Kontenänderungen umgehend schriftlich der Geschäftsstelle mitzuteilen. Werden die Änderungen nicht mitgeteilt, können dem Verein daraus keine Nach teile entstehen. Bei Vereinseintritt bis zum 31.3. des Jahres ist der volle, danach der monatlich anteilige Beitrag des Vereinsanteils zu zahlen. Der Verbandsanteil ist immer in voller Höhe fällig. Der Austritt aus dem Verein ist nur zum Ende des Kalenderjahres möglich und muss dem Vorstand spätestens bis zum 30.09. schriftlich mitgeteilt werden. Wird die Kündigungsfrist nicht eingehalten, verlängert sich damit die Pflicht zur Beitragszahlung um ein weiteres Jahr. Die Beiträge des Vereins werden durch Abbuchungsermächtigung im Lastschriftverfahren erhoben. Die Ermächtigung kann vom Mitglied jederzeit widerrufen werden. Es gelten die banküblichen Verfahrensregeln.In Ausnahmefällen kann eine andere Zahlungsweise mit dem Präsidium vereinbart werden. Die Bankverbindung des Vereins lautet:

Sparkasse Chemnitz
BLZ 8705 0000
Konto-Nr . 710028130

V. Beiträge

Alle Vereinsbeiträge sind Jahresbeiträge und in 2 Raten fällig. Die erste Rate ist am 1.11. für das Folgejahr und die zweite am 01.05. des Jahres fällig.
Bei Überschreitung des Zahlungsziels werden Mahngebühren in Höhe der anfallenden Kosten erhoben. Wird die erste Rate nicht gezahlt, erfolgt keine Mitgliedermeldung an den SSB.
Das Mitglied verliert damit seine Mitgliedschaft.
Es erfolgt die Meldung an die Ordnungsbehörde.
Beiträge und Aufnahmegebühren

VI. Aufnahmegebühren

Zur Aufnahme in den Verein als ordentliches Mitglied ist eine einmalige Aufnahmegebühr zu entrichten.

Die Beantragung der Mitgliedschaft beim Sächsischen Schützenbund erfolgt erst nach der Aufnahmebestätigung durch den Vorstand,
der Erteilung der Einzugsermächtigung oder die Zahlung von Aufnahmegebühr und Beitrag.
Beiträge und Aufnahmegebühren